Juhrich-Haus | Bülowviertel | Denkmal

Das Juhrich-Haus liegt im bekannten Bülowviertel und wurde vom gleichnamigen Architekten Otto Juhrich im Jahr 1936/37 erbaut. In 2017  wurde das Gründerzeithaus denkmalgerecht saniert und die Fassaden sowie das Treppenhaus revitalisiert. Im Gebäudekomplex entstehen 26 Wohneinheiten mit einer Wohnfläche von 54 m² bis  111 m². Der Großteil der Wohnungen besitzt einen Balkon, eine Loggia oder einen Gartenanteil.

Im Objekt Eisenbahnstraße 172 a-b entstehen 9 Wohneinheiten verteilt über Erdgeschoss, drei Regelgeschosse und ausgebautem Dachgeschoss.  Durch ein umfangreiches Sanierungskonzepts mit dem Ziel „Schaffung eines Effizienzhauses“ und den Einsatz von moderner Erdgas-Brennwerttechnik sowie Erdwärme und Solaranlage, konnte eine Energieeffizienzklasse A+ mit einen Endenergiebedarf von 49 kWh erreicht werden.

Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Einrichtungen des täglichen Bedarfs und öffentliche Verkehrsmittel liegen in unmittelbarer Nähe. Umgeben von grünen Parkanlagen wie dem Stadtteilpark Rabet und dem Volksgarten, bietet der Stadtteil reichlich Erholungsmöglichkeiten. Für Familien befinden sich 6 Schulen, 2 Grundschulen und 8 Kindergärten in näheren Umkreis.

Ausattung

• Erstbezug
• Balkon, Loggia oder Gartenanteil
• offene Küche
• hochwertiges Bad mit Wanne & Dusche
• Einbauradio & Handtuchheizkörper im Bad
• Echtholzparkett
• Fußbodenheizung in allen Räumen
• Erdwärme und Solarthermie
• TV & Internet Anschluss in jedem Raum
• LED-Deckenspots im Flur und Bad
• Videowechselsprechanlage
• Abstellraum mit WM-Anschluss
• Kellerabteil

Lage

Wer hat nicht schon von ihr gehört: Die deutschlandweit als kultureller Schmelztiegel bekannte Eisenbahnstraße bildet die Hauptverkehrsader des im Leipziger Nordosten gelegenen Stadtteils Volkmarsdorf und führt von hier geradewegs in das Herz der Messestadt.

Trotz einer ansehnlichen Mischung aus Gründerzeit-, Genossenschafts- und Neubauarchitektur weiß das infrastrukturell hervorragend erschlossene Viertel mit vergleichsweise niedrigen Quadratmeterpreisen vor allem Studenten und jungen Familien zu gefallen.

Dementsprechend versprühen auch die Ladenzeilen ein kosmopolites Flair: Zahlreiche Obst- und Gemüsehändler, orientalische und russische Delikatess-Geschäfte sowie gastronomische Einrichtungen verschiedenster nationaler Herkunft reihen sich aneinander – hier wird Multikulti gelebt!
Mehrere Kindertagesstätten, Schulen und Ärzte befinden sich zudem im Viertel oder in unmittelbarer Umgebung.

Für Erholung sorgen der Stadtteilpark Rabet sowie angrenzende Kleingartenanlagen.
Über die Bundesstraße B 6 und die Autobahn A 14 gelangt man zudem in Windeseile nach Kleinpösna, welches überregional für die hohe Wasserqualität der umliegenden Kiesgruben Bekanntheit genießt.

Sie interessieren sich für die Wohnungen? Gern stehen wir Ihnen mit weiteren Informationen unter 0341-9004400 zur Verfügung! Auch auf unserer Homepage finden Sie alle verfügbaren Wohnungen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!


Leipzig, den

Kategorie:

Mieten