http://bit.ly/1btvZTa

In Deutschland fließt immer mehr Geld in den Immobilienmarkt. Der Grund dafür: Niedrige Zinsen.

Viele Deutsche wollen Ihr Geld in Häuser, Wohnungen und Grundstücken sicher anlegen. Seit 2009 haben sich die Umsätze fast verdoppelt. Aus Schätzungen der amtlichen Gutachterausschüsse wechselten Häuser und Grundstücke 2014 für 190 Milliarden Euro den Besitzer.

Laut Experten steigen die Preise in den guten Lagen nicht mehr allzu stark. Dafür ziehen die mittleren Lagen nach. Von der besagten Immobilienblase ist bislang aber nichts zu spüren.

Die Entwicklung ist Deutschland jedoch sehr unterschiedlich. In Städten, wo Menschen eher wegziehen, ist vom Boom nichts zu spüren. Zu den Trendstätten gehört neben Berlin, Frankfurt, Hamburg und Münster auch unsere Messestadt Leipzig, die immer weiter wächst.


Leipzig, den