Der hervorragende Ruf Leipzig’s wird für die Stadt zum Luxusproblem

Leipzig – die billigerer Alternative zur Hauptstadt Berlin. Doch inzwischen boomt der Immobilienmarkt.

Der große Wohnungsleerstand in Leipzig der vergangenen Jahre schmilzt rasant ab. Die Stadt spricht erstmals seit Jahren wieder von einem angespannten Wohnungsmarkt. Nun muss die Stadt handeln, um nicht zum Opfer des eigenen Erfolgs zu werden.

Keine andere deutsche Großstadt ist in den vergangenen Jahren so schnell gewachsen wie Leipzig. Zwischen 2010 und 2016 wuchs die Bevölkerungszahl um fast 14 Prozent. Der Leerstand der Leipziger Wohnungen ist von über zehn Prozent im Jahr 2008 auf unter drei Prozent gefallen.

Ein Mietpreis von 1,50 Euro war für ein unsaniertes Gründerzeitgebäude in der Messestadt noch vor nicht allzu langer Zeit normal. Doch in Leipzig – einer Großstadt, welche noch vor einiger Zeit als preiswerte Alternative zur Bundeshauptstadt galt – nimmt der Immobilienmarkt neue Ausmaße an.

Ob dieser Boom positiv oder negativ zu behaften ist, bleibt zuletzt wohl umstritten. Denn neben all den positiven wirtschaftlichen Aspekten, bleiben die sozialen leider zum Teil auf der Strecke. In der Metropole an der Pleiße geht es aktuell nämlich um mehr als Mietstreits. Es geht vor allem um den Unterschied zwischen dem „alten“ und dem „neuen“ Leipzig.

Heute hat Leipzig 580.000 Einwohner, zu denen fast 62.000 Hinzugezogene der letzten sieben Jahre gezählt werden.

In der Angst, dass aufgrund lauter Erstbezüge und Modernisierungen die Miete nun immer weiter ansteigt oder sogar unbezahlbar wird, wollen viele Bewohner auf Renovierungen und Sanierungen verzichten. Doch das möchte der Vermieter nicht. Was nun? In vielen Fällen ist ein Rechtsstreit nicht zu umgehen.

Beispiel: Ein Objekt XYZ befindet sich in einem tristen Zustand und eine Modernisierung ist laut der Aktiengesellschaft zwingend notwendig.

Das Groteske an der Sache sind zudem die Extreme: Neben damaligen überaus günstigen Mietpreisen steht dem Ottonormalverbraucher nun ein Konzern mit Planung einer Luxussanierung gegenüber.

Macht der neue Immobilienmarkt unsere City attraktiver oder besteht der Wunsch nach dem alten Leipzig? Gern können Sie einen Kommentar hinterlassen. Letztendlich muss diese Frage aber jeder für sich selbst beantworten.

 

Quellen: www.zeit.de; www.handelsblatt.com

 


Leipzig, den

Kategorie:

Leipzig