Leipzig

Nicht nur für die Einwohner bekennt sich Leipzig als Lieblingsstadt, auch die Londoner Academy of Urbanism ein Auge darauf geworfen und kürt die Messestadt  zur „European City of the year 2019“.

Hierbei konnte Leipzig im Rennen gegen Nantes in Frankreich und Zürich in der Schweiz expandieren, um die Auszeichnung absahnen zu können.

David Rudlin, der Akademiepräsident betitelte die Stadt an der Pleiße als einen „Traum für Stadtentwickler“. Außerdem lobte er die „belebte[n] Straßen, das nachhaltige, fantastische Straßenbahnsystem und jede Menge Kreative“ – „Man kann darüber leicht vergessen, wie heruntergewirtschaftet die Stadt nach dem Verlust ihrer Industrie war und wie dramatisch sie sich erneuert hat.“

Jährlich norminiert das Expertennetzwerk für die gebaute Umwelt aus ganz Europa unter anderem eine „europäische Stadt des Jahres“. Eine Vielzahl an sozialen, wirtschaftlichen und umweltbedingten Kriterien spielt bei der Bewertung eine große Rolle. Des Weiteren  werden auch Good Governance und kommerzieller Erfolg genauer unter die Lupe genommen. Der Schwerpunkt der diesjährigen Preisverleihung waren postindustrielle Entwicklungen; es wurden Städte geehrt, die sich nach der Auflösung ihrer vorherrschenden Industrie in ansehnliche Gegenden verwandelt haben.

Wir freuen uns, dass Leipzig sich letztendlich gegen die starken Konkurrenten Nantes und Zürich durchsetzen konnte.

Mit diesem Titel tritt die Universitätsstadt in die Fußstapfen von Kopenhagen (Dänemark), Bilbao und San Sebastian (Spanien).

Textquellen: www.leipzig.de    www.tag24.de

Bildquellen: www.flickr.com  www.pexels.com


Leipzig, den

Kategorie:

Leipzig