Liebertwolkwitz

Im Südosten von Leipzig befindet sich Liebertwolkwitz, welches vor allem durch ein Kavalleriegefecht am Vorabend der Völkerschlacht um 1813 historische Bedeutung erlangte. So finden sich im Stadtteil neben alten Bauerngehöften und diversen Museen zahlreiche Denkmäler, die an das Geschehen erinnern.

Bereits im Mittelalter galt die Umlandgemeinde als regionaler Verkehrsknotenpunkt und verfügt – dieser Tradition folgend – auch heute noch über eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur.

Neben Sport-, Musik-, Heimat- und Kleingartenvereinen bietet Liebertwolkwitz seinen Bewohnern auch hausgemachte gastronomische Spezialitäten. Für naturnahe Entspannung sorgt der Erholungspark Lößnig-Dölitz in unmittelbarer Nähe.