Reudnitz-Thonberg

In den letzten Jahren hat gerade der Leipziger (Süd-)Osten an Attraktivität zugenommen und zieht vermehrt junge Familien und Studenten in seinen Bann. Ein Stadtviertel, welches von diesem Aufschwung in besonderem Maße profitiert: Reudnitz-Thonberg.

Ungefähr zwei Kilometer vom Zentrum der Messestadt entfernt beherbergt das Quartier knapp 20.000 Leipziger mit einer bunten Mischung aus inzwischen aufwendig sanierter Gründerzeit- und Jugendstil-Architektur sowie moderner Neubebauung.

Salomonstift
Prager Straße

Mehr Infrastruktur hat auch die City nicht zu bieten: Die Tramlinien 4, 7, 12 und 15 sowie diverse Busverbindungen gewährleisten die permanente Anbindung an nahezu jeden Winkel der Metropole an der Pleiße; verschiedenste Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Kindergärten und Schulen warten auf Ihren Besuch und auch das Nachtleben gestaltet sich mit einer Vielzahl an Bars und Restaurants vielschichtig.

Lené-Voigt-Park

Auch wer dem Alltagsstress einmal entfliehen möchte, wird in Reudnitz-Thonberg schnell fündig: Der idyllische Lene-Voigt-Park – im Jahr 2002 mit dem Europäischen Preis für Landschaftsarchitektur ausgezeichnet – lädt zum Entspannen und Wohlfühlen ein. In unmittelbarer Nähe zur Stadtteil-Grenze befindet sich zudem der in Zentrum-Südost gelegene Friedenspark.