Seehausen

Weit über die Grenzen von Leipzig hinaus ist die Bezeichnung der Metropole als Messestadt bekannt. Nicht umsonst: Im Nordosten der City befindet sich das infrastrukturell hervorragend erschlossene Seehausen mit dem weitläufigen Messegelände sowie angrenzenden Gewerbegebieten.

Über die Bundesstraße B 2 sowie die Autobahn A 14 lassen sich das Umland und umliegende Städte sowie der Flughafen Leipzig-Halle in Windeseile erreichen. Eine hervorragende innerstädtische Anbindung wird durch den öffentlichen Personennahverkehr gesichert. Dank dieser ausgezeichneten Gegebenheiten war Seehausen längere Zeit als in Frage kommendes Olympiadorf im Gespräch.

Architektonisch präsentiert sich der Stadtteil vor allem geprägt durch zwei Neubaugebiete mit unter anderem Reihen-, Einfamilien- und Mietshäusern. Die aus dem 13. Jahrhundert stammende romanische Chorturmkirche gilt als ältestes Gebäude im Ort.