Wahren

Im Nordwesten der Messestadt, zwischen Möckern und Stahmeln liegt in ca. 6 km Entfernung zum Stadtzentrum das Viertel Wahren. Trotz der relativen Distanz sorgt neben den Tramlinien 10 & 11 vor allem der S-Bahn-Verkehr zwischen Leipzig und Halle (Saale) für eine unmittelbare Anbindung an die City.

Architektonisch präsentiert sich das Quartier durchaus heterogen; so finden sich neben gründerzeitlicher Architektur und diversen Bauten im DDR-Stil auch Einfamilienhaussiedlungen, welche den ländlichen Charme des ehemaligen Dorfkerns konservieren.

Die Hauptverkehrsader des Stadtteils bildet die Georg-Schumann-Straße, auf welcher Gewerbe und Gastronomie angesiedelt sind. Das Viertel verfügt über eine Kindertagesstätte, eine Grundschule, eine Oberschule sowie diverse Arztniederlassungen. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Ortsteilgrenze befindet sich zudem das Einkaufszentrum Kaufland Möckern.

Wahren gilt als einer der grünsten Stadtteile der sächsischen Metropole: Ob ein Spaziergang im Leipziger Auenwald, eine Deichbegehung entlang der Neuen Luppe, welche neben der Weißen Elster den Stadtteil durchfließt, oder eine Wanderung durch die nahegelegene Burgaue – Naturfreunde kommen voll und ganz auf ihre Kosten.

Kleiner Veranstaltungstipp gefällig? Direkt am Ufer des gleichnamigen Gewässers öffnet das Haus Auensee seine Pforten und bietet in aller Regelmäßigkeit hochkarätigen Gästen aus Musik und Entertainment wie Birdy, Cypress Hill oder den Chippendales eine Bühne.