Wiederitzsch

Seit Januar 1999 gehört auch das nördlich von Eutritzsch gelegene Wiederitzsch offiziell zur Messestadt. Durch die unmittelbare Nähe zu bedeutenden Industrieansiedlungen wie dem 2005 eröffneten BMW-Werk Leipzig, dem Leipzig-Halle Airport, der Neuen Messe sowie der Porsche Leipzig GmbH dürfte der Vorort insbesondere für potentielle Arbeitnehmer einen Blick wert sein.

Über die Autobahn A 14, die Bundesstraße B 2, die Tramlinie 16 sowie den von insgesamt neun unterschiedlichen Bahnlinien angesteuerten Bahnhof Leipzig Messe lassen sich zumindest die entsprechenden Niederlassungen, natürlich auch die Leipziger City sowie das Umland hervorragend erreichen.

Dennoch kommen auch Naturfreunde auf ihre Kosten: Wiederitzsch ist umgeben von einem ausgedehnten Wald- und Wiesengürtel, wird durchflossen von der Rietzschke sowie dem Lindenthaler Wasser und liegt nur wenige Fahrtminuten vom Schladitzer See entfernt. Das ehemalige Tagebauloch gehört zum Sächsischen Neuseenland und wartet mit mehreren Badestränden, eigenem Beachclub sowie einer Tauchstation auf.

Das Viertel verfügt neben zwei Kindertagesstätten, einer Oberschule, diversen Arztniederlassungen und zahlreichen gastronomischen Einrichtungen auch über eine Außenstelle der Stadtbibliothek. Zudem befindet sich im angrenzenden Seehausen ein größeres Einkaufszentrum, welches kaum Fragen offen lässt.